Modellbahn - Kunst
Modellbahn - Kunst

Aktuelles

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und meine Hobbys vor.

Diorama für einen Bekannten

Ein Bekannter bat mich, zum Fotografireren seiner Modelle ein kleines Diorama zu bauen.

Es sollten fertige Elemente wie Holzlagerplatz, Fahrleitungsmasten, Mauerplatten, Bäume und ein Zaun zum Einsatz kommen.

Der Gleisplan ist einfach. Eine kleine Haltestelle und ein Anschlußgleis mit Holzlagerplatz.

 

 

Maße: 160x25cm

Das Wärterhaus entstand aus 2mm starkem Karton, der mit eingefärbeten Gips verputzt wurde. Für den Anbau des Wartebereichs verwendete ich Furnierstreifen. Das Dach wurde mit Schleifpapier gedeckt.

Die wenigen Figuren - es ist ja eine kleine Haltestelle - wurden so platziert, daß sie auch eine "Geschichte" erzählen:

- der Eisenbahner schaut auf die Uhr, ob der Zug auch pünktlich ist

- das ältere Ehepaar studiert angestrengt den Fahrplan ohne sich wirklich   auszukennen

- der Mann mahnt seine Begleiterin zur Eile, damit der Zug erwischt wird

- der Mann auf der Bank neben Frau und Kind ist nach einem Streit etwas distanziert

Ein besonderes Highlight stellt der funktionierende Bahnübergang dar. Die Schrankenbäume sowie die Auflager entstanden aus Holzspießen. Der Antrieb erfolgt über eine Handkurbel aus einem Messing- Schlüsselhaken, das Getriebe wurde aus einem alten Drucker ausgebaut. Für die Seilzüge habe ich Angelschnur verwendet. Nach 1 1/2 Kurbelumdrehungen sind die Schranken geöffnet, bzw. geschlossen.

Ein wichtiges Detail, das leider bei vielen Modellbahnanlagen fehlt, sind die Ersatzschrankenbäume an der Hinterseite des Wärterhauses.

ntrieb, Modellbau, Eigenbau, Funktionstüchtig, Kurbel, Schrankenbaum, EK Schranken
 Modellbau, Eigenbau, Funktionstüchtig, Kurbel, Schrankenbaum, EK EK
 Modellbau, Eigenbau, Funktionstüchtig, Kurbel, Schrankenbaum, EK EK

Zum Abschluß noch ein paar Details. Der Hintergrund stammt von "Atelier Dietrich" aus Ried im Innkreis.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© David Reinkenhof